rainbow it over

rio-Plakatgestaltung-Carola-Wille

 

Muss eigentlich irgendjemand Kunst machen oder ist es eine ganz normale Berufswahl so wie LehrerIn werden? Woher kommt eigentlich die schöpferische Leidenschaft? Und zu was führt sie in Bezug auf Arbeiten gesehen? Ist Selbstverwirklichung in der Arbeit wirklich unser angestrebtes Ziel? Und wie bezahlt man Menschen, die so dringend ins Atelier müssen, wie auf die Toilette?

Angelegt als Textcollage wechseln sich selbst geschriebene Fragmente mit Zitaten aus theoretischen Texten, Theaterstücken und Zeitungsartikeln ab. Das featureartige Stücke zeigt die beiden Gegenpole Beruf und Berufung auf, zwischen denen sich KünstlerInnen bewegen. Die inhaltliche Ebene findet sich nicht nur im schriftlichen Text, sondern auch im Sound wieder. Er hinterfragt das Bild des genialen Künstlers der/die alleine aus sich selbst schöpft, indem selbst gebaute Sounds und Sound Zitate sich gegenseitig ablösen und überschneiden.

Text, Regie, Sound & Bearbeitung: Fides Schopp
mit Musik und Geräuschen von Alva Noto, APC Edits,
Jonas Bolle,NASA, Nerf Herder, Sun Papa & The
Fan Club Orchestra
Soundmastering: Simon Wallenda
Sprecherin: Johanna Zehendner
Sprecherin Intro: Lena Försch
Sprecherin Ansage: Marta Toscano

Länge ca 23 min

Plakat und Heftgestaltung: Carola Wille

Karlsruhe Mannheim Stuttgart 2014/2015

rio-1_web rio-2_webIMG_7893_webIMG_7910_web  IMG_7886_web